2020

2019 Tiere

2019 Symbole

Kosten von Skulpturen von Claudia Kündig (Motorsaegekunst.ch)

Holzskulpturen, bereits hergestellt

Die meisten Skulpturen kosten zwischen CHF 80.00-280.00

Honorar: CHF (cm-Durchmesser des Stammes) + (cm-Höhe der Skulptur) x2

Kosten fürs Holz/Farben/Holzbehandlung CHF(cm Durchmesser plus 20) für 1.00-1.20m

Optionale Zusatzkosten: CHF 50.00 komplizierte Form / CHF 30.00 Eiche

Beispiel: Eine Adlerskulptur hat die Höhe 100cm und 20cm Durchmesser. Der Adler selbst hat die Höhe von 40cm.

Berechnung 2x(40+20)CHF (Honorar) plus (20+20)CHF (Material) ergibt im vorliegenden Beispiel CHF 160.00

Ausnahme: Günstiger sind die Bücherbeigen: pro cm Höhe CHF 1.00
z.B. eine Bücherbeige ohne Farbe von 120cm Höhe entspricht CHF 120.00

Holzskulpturen nach Kundenwunsch Bestellung

CHF 539.00 plus Holzkosten (ca. CHF 50.00) bis zu einer Grösse von 1m
Sujet, Holzart und Bemalung wird mit dem Kunden abgesprochen. Per WA werden Bilder der Entstehung gesendet.

Holzskulpturen vor Ort

Normales Honorar siehe oben
Fahrtspesen ab Bichelsee CHF 0.80/km
Zuschlag für speziellen Kundenwunsch
Zuschlag für zusätzlichen Zeitaufwand: CHF 100.00-200.00
ev. Hotelübernachtung für 2 Personen CHF 135.00

Events mit Motorsäge als Projekt des Bibellesebundes (z.b. Gottesdienste)

CHF 500.00 Honorar für den Bibellesebund

Fahrtspesen 0.80/km / CHF 50.00 Holz

Showsägen mit Motorsäge (ohne Bibellesebund)

CHF 350.00 Honorar für Kündigs mit Skulpturenverkauf

Fahrtspesen 0.80/km / kulpturenverkauf

Bemerkung zu Holzrissen

Claudia verarbeitet in der Regel eher trockenees Holz. Das bedeutet, dass die bestehenden Risse eher nicht grösser werden oder viele neue dazu entstehen. Aber Holz arbeitet und lebt, vor allem, wenn es neu gesägt wurde.

Es gehört zum Reiz einer Holzskulptur, dass sie kleine Risse hat. Allzu grosse Risse oder Risse an unpassenden Stellen werden von Claudia aufgefüllt und bemalt.

Vor dem Sägen erklärt Ruedi: Hier steht ein Baum. Nur die Künstlerin Claudia weiss, was aus dieser knorrigen Föhre einmal werden wird. Sie sieht bereits das Endprodukt. Genauso ist es mit uns Menschen: Gott weiss schon, wie er uns gemeint hat, wenn wir noch knorrige Baumstämme sind… Wir bitten Sie, während des lauten Sägens ungeniert mit ihrem Nachbarn zu reden…“ Dann folgen ein paar Sicherheitshinweise.

Claudia sägt mit den lauten Benzinkettensägen ein Tier aus einem Stamm. Es ist noch nicht klar, was es werden wird.

Claudia arbeitet mit den kleinen Akkusägen mit Carvingschwert weiter. Der Lärmpegel ist nun so tief, dass Ruedi mit Lautsprechern (C/Ray 8 1600W, betrieben mit einem Honda Stromerzeuger EU 22i) ohne Probleme gut verständlich reden kann.

Ruedi redet im bewä
hrten Biblepainting-Stil (mit Hintergrund-Musik und Wort) zum Thema der entstehenden Skulptur, während Claudia weitersägt und gegen Schluss wichtige Stelle (Augen)rbt (Spray und Pinsel) und einzelne Stellen mit Aku Flex glättet.

Als Schlusspunkt.... ach, das wollen wir doch noch nicht alles verraten :-)

Herausforderung Lärm

Der Lärmpegel ist für längstens 14 Minuten zu Beginn sehr hoch: Im Abstand von 10 Metern und mit zwei Benziner ist die Lärmbelastung ungefähr 80dB, mit den Akusägen steigt der Schalldruckpegel aber maximal bis 65 dB. Dies entspricht etwa einem Staubsauger in einem Meter Entfernung.

Die Zuschauer sitzen hinter einem Drumshield, das nebst Sicherheit vor
Spänen den Lärm deutlich verringert und angenehmer und weicher macht (analog der Perkussions-Lärmdämmung)

Den Zuschauern werden kostenlos Ohrstöpsel verteilt.

Die Verkündigung mit Worten wäre selbst mit Benzinern knapp möglich. Beim Sägen mit Akkumotorsägen kann der Drumshield weggestellt werden und die Musik und Stimme ist fast so gut wie bei normalen Paintings verständlich. Mit Ohrschutz hört man die Worte sehr gut und die Säge und Musik viel leiser.

Zur zusätzlichen guten Verständlichkeit stellen wir statt nur zwei deren vier Säulenboxen auf mit maximal 1600 Watt Leistung. Die Stimme und Musik sind dadurch sehr gut hörbar.

Location

Motorsäge-Anlässe finden in der Regel im Freien oder in grossen Hallen statt.

Ideale Locations sind Waldgottesdienste, Bauernhöfe oder Plätze im Freien.Die Erlaubnis von Nachbarn muss im Voraus eingeholt werden und ist Sache des Veranstalters.

Auch wenn von den Dezibelwerten die Möglichkeit eines Auftritts in einer Kirche/Gemeinde zum Teil möglich wäre, empfinden wir dies als unpassend und möchten darauf verzichten.

Themen

Das Thema sollte nicht auf Anhieb erkennbar sein, sondern erst mit der Zeit oder ganz am Schluss Sinn ergeben. Wir möchten es hier nicht verraten, denn das ist ja Teil der Spannung über die ganze Zeit.

Das Thema ist der eher „harten, lauten“ Art des Sägens und stammt aus den Sprüchen . Ein Thema, worüber man verschiedener Meinung sein kann. Es ist auch mal herausfordernd sein statt konsensorientiert. Dies ermutigt auch zum Diskutieren während des Anlasses.

Unsere Hauptprobe in Coronazeiten mit 3 Zuschauern

erster Versuch während der Coronazeit 2020